Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Geosem

GeoSem ist aus griechischen Wortstämmen abgeleitet und bedeutet Erdzeichen (Geo=Erde, Sem=Zeichen). GeoSem wurde für das Geocaching als Tauschgegenstand entwickelt. Wie auch die PathTags können GeoSems getauscht oder behalten werden. Ein GeoSem ist einer Münze ähnlich - aus veredeltem Eisen (magnetisch) bei einem Durchmesser von 30 mm und einer Dicke von 2,3 mm. Die Rückseite der GeoSems sind mit dem Schriftzug www.geosem.net und einer einmaligen Nummer versehen. Anders als bei den PathTags hat jeder GeoSem seine einmalige Seriennummer. Die Vorderseite lässt der Kreativität freien Lauf. Fotos, Zeichnungen, Gemälde sind möglich. Am Ende wird das Emblem mit Kunstharz versiegelt.

Pathtags 

Anders als bei PathTags kann das Motiv der Vorderseite gänzlich frei gewählt werden. Damit sind natürlich auch Übergänge und Farbverläufe möglich. Hier wird der Fertigungsprozess erklärt. Aber das Allerbeste im Vergleich zu PathTags ist: GeoSem ist "Made in Europe". Der komplette Bestellvorgang mit Versand dauert nicht einmal eine Woche.

Zuerst wird das Motiv mit Spezialtinte auf Folie gedruckt (linkes Bild). Ich wählte hier eine transparente Folie um das silberne Metall des Untergrundes zu sehen. Das stellte sich im Nachhinein als nicht sehr vorteilhaft heraus, da beim Fertigungsprozess störende Luftblasen zwischen der Folie und dem Metall entstehen, die sich nie ganz vermeiden lassen. Besser ist hier eine weisse Folie, bei der die Luftblasen nicht sichtbar sind. Danach wird auf die Folie das Harz aufgebracht (rechtes Bild).

 

 

Zum Schluss wird das Harz mit der Folie auf den Metallkörper geklebt.